Bugatti 251

Einsitziger Rennwagen, Motor quer eingebaut, aus 2 4-Zylindern zusammengesetzt. Entwickelt auf Grund von Überlegungen von Gioacchino Colombo (Ferrari), von Maurice Trintignant beim GP von Reims am 18 Juni 1956 ohne Erfolg eingesetzt, 2 Exemplare gebaut

Baujahr1955
Fahrgestellnummer251 002
Motornummer13
Motor8-Zylinder Reihenmotor
Hubraum2431 ccm
Leistung250 PS
Getriebe5-Gang Getriebe
Radstand2280 mm
Spurweite vorn1345 mm
Spurweite hinten1245 mm
Gewicht743 kg
Höchstgeschwindigkeit260 km/h